Permalink

ID-Karte schon verlängert?

„Auslaufende ID-Karten können jetzt verlängert werden. Ab jetzt werden keine Plastik-Karten mehr gedruckt.“

Diesen Hinweis findet ihr in dem ESV-Portal.

Wer in der Zukunft an Turnieren teilnehmen möchte, der sollte seine ID-Karte über das ESV-Portal verlängern.

Für den Vorstand
Thomas Seitz

Permalink

Es geht los !

Liebe Mitglieder,

am 15.03.2020 haben wir unser Clubheim schließen und den Trainingsbetrieb einstellen müssen. Ab morgen, dem 14.05.2020, werden nun die ersten Schritte auf unserem Parkett wieder möglich sein.

Im Vordergrund steht dabei in jedem Fall die Sicherung der Gesundheit unserer Mitglieder, die weitere Eindämmung der Pandemie und ein leichter Einstieg ins Tanzen.

Dazu war einiges an Organisation für die Umsetzung der behördlichen Vorgaben notwendig. Wir haben uns viele Gedanken gemacht und die für die Einhaltung dieser Auflagen nötigen Regeln und Maßnahmen in einem Nutzungs- und Hygienekonzept zusammengestellt. Dieses hängt im Clubheim aus und ist auch hier auf der Homepage zu finden.

Wir starten mit Gruppentraining für Breiten- und Leistungssportgruppen mit klaren Regeln, sowie mit freiem Training für unsere Turnierpaare. Ein freies Training ist ohne vorherige Reservierung und Abstimmung bis auf weiteres nicht möglich. Die Gruppen beginnen in den nächsten Tagen in Absprache mit den Trainern nach und nach in einem geregelten Umfang. Alle aktiven Standard- und Lateinpaare haben eine Information per mail erhalten, wie der Trainingsbetrieb ab morgen geregelt ist. Sollte jemand von den Leistungssportpaaren Standard und Latein keine mail erhalten haben, meldet Euch bitte. Die Mitglieder der Gruppen bekommen die Informationen von Ihren Trainern und sind auch in dem Konzept nachzulesen. Es ist nur „leichtes“ Training unter Einhaltung der Abstandsregelung zu den Mittrainierenden erlaubt. Endrundentraining ist untersagt.

Für den Fall, dass wir aufgrund behördlicher Änderungen oder aus den kommenden Erfahrungen in der Praxis Änderungen an dem Konzept vornehmen müssen, werden wir diese wie die bisherigen Informationen über die Sektionssprecher bzw. die Trainer und Übungsleiter der einzelnen Gruppen an Euch weitergeben und auch hier auf der Homepage veröffentlichen.

Wie ich ja bereits formuliert hatte, Freiheit bedeutet Verantwortung. Da wir jetzt schon wieder tanzen dürfen, appellieren wir an alle Mitglieder, die Vorgaben einzuhalten um nicht die Gesundheit der anderen und auch die Chance, dass wir tanzen dürfen, aufs Spiel zu setzen. Es sind jederzeit Kontrollen des Ordnungsamts möglich, ob die Auflagen ordnungsgemäß umgesetzt werden.

Wir sind sicher, dass alle verantwortungsbewusst an die Sache gehen. Geht bitte auch umsichtig ans Training um den Körper nach der Pause erst wieder etwas „geschmeidiger“ zu bekommen.

In diesem Sinne – genießt unseren geliebten Sport, auch wenn er noch eingeschränkt ist, aber .. alles ist besser als nichts..

Bleibt verantwortungsbewusst und vor allem gesund

Euer Vorstand

 

Hier das Nutzungs- und Hygienekonzept  und die Hygieneregeln bei Benutzung des Clubheims. Die Verpflichtungserklärung ist zwingend zu unterschreiben und beim ersten Training an die Trainer zu übergeben bzw. selbstständig in den Briefkasten oben in Saal 1 (neben der Flurtüre) zu werfen. Wir haben einen Handbestand im Club, falls ihr es nicht ausdrucken könnt.

 

Permalink

Erste Schritte der Wiederöffnung beginnen in Kürze

Liebe Mitglieder,

als erstes möchten wir Euch herzlich danken, dass Ihr diesen Zustand des Stillstands so verständnisvoll mitgetragen habt. Dies ist nicht selbstverständlich, spricht aber dafür, dass wir viele informierte, verantwortungsbewusste Mitglieder und Trainer in unserem Verein haben.
Herzlichen Dank dafür!

Dies lässt uns hoffnungsvoll in die ersten Schritte der Wiederöffnung des Sportbetriebes schauen, dass Ihr alle verantwortungsbewusst mit diesen ersten vorsichtigen Schritten zurück in den Sport umgehen werdet. Wir dürfen bei aller Freude, dass wir wieder tanzen dürfen nicht vergessen, dass der Virus noch genauso infektiös ist, wie vorher und dies auch weiterhin sein wird. In den meisten Bundesländern darf noch kein Sport in Hallen ausgeführt werden und schon gar nicht getanzt werden, während dies bei uns jetzt sogar nicht nur mit dem Partner aus häuslicher Gemeinschaft oder solo sondern sogar mit einem festen Partner eines weiteren Haushalts erlaubt ist. Davon waren auch wir sehr überrascht. Wir sind damit sehr privilegiert und müssen das ganz bewusst beobachten.

Freiheit bedeutet Verantwortung – das heißt, jeder von uns ist dafür verantwortlich, dass es in unserem gesamten Umfeld und auch in unserem Verein nicht zu leichtfertigen Situationen oder gar Infektionen kommt. Wir appellieren an euch, dies zu bedenken, beachten und auch im Verein umzusetzen.

Wir haben gestern ein Konzept zur Einhaltung der Hygieneregeln und entsprechende Regeln für einen Trainingsbetrieb erstellt, der unter den gegebenen Vorgaben erlaubt und unter den wichtigen gesundheitlichen Gesichtspunkten möglich ist. Diesen setzen wir nun um und organisieren mit den Trainern, Gruppen und Paaren diese Maßnahmen. Bitte gebt uns dafür noch einen Moment Zeit. Die genauen Vorgaben und weitere Klarstellungen wurden erst gestern veröffentlicht, sodass wir unsere eigentlich etwas vorsichtigere Planung bzgl. des Kontakts und anderer Beschränkungen noch einmal anpassen mussten. Wir gehen ab sofort mit allen Beteiligten auf verschiedenen Wegen mit den Regelungen ins Gespräch und geben Euch kurzfristig Bescheid, wann wir loslegen können. Bitte gebt uns diese paar Tage für die notwendigen Absprachen und Vorbereitungen, um unsere Gesundheit zu schützen und eine Ausweitung der Pandemie zu verhindern.

Genauso wie das Land ja auch „Notbremsen“ verhängt hat, falls es sich mit den Lockerungen „falsch“ entwickeln sollte, werden auch wir die Regeln anpassen müssen, wenn sich neue Erkenntnisse ergeben oder wir in der praktischen Anwendung feststellen, dass wir den notwendigen Schutz der Gesundheit für unseres Empfinden nicht ausreichend gewährleisten können. Die Gesundheit ist das höchste Gut und besitzt oberste Priorität! Bitte behaltet das Maß bei allem. Denn dass wir tanzen und damit wieder Sport treiben dürfen ist für uns körperlich und auch mental sehr gesund und macht auch noch dabei Spaß, aber bitte alles mit Augenmaß.

Wir freuen uns auf eine Zeit, in der die Umstände auch wieder mehr erlauben, wir wieder gemeinsam das Tanzen genießen können, aber bis dahin passt bitte auf Euch auf, haltet Abstand und die anderen Regeln ein und bleibt vor allem zuversichtlich und gesund!

Herzliche Grüße

Euer Vorstand

Permalink

Update zur Öffnung des Sportbetriebs

Es gibt zum jetzigen Zeitpunkt noch keine behördlichen Auflagen zur Öffnung des Sportbetriebs!

Diese sollen heute im Laufe des Tages veröffentlicht werden.

Wir haben Konzeptideen für einen verantwortungsbewussten Einstieg in unseren Sportbetrieb, allerdings müssen wir für den Schutz der Gesundheit alle Auflagen des Landes NRW kennen und entsprechend umsetzen und organisieren.

Wir können aktuell leider nur warten und weiter um Eure Geduld bitten.

Sobald das Konzept klar und organisiert ist, werden wir Euch informieren, in welchem Umfang es ab wann wieder los gehen kann.

Es ist Licht am Ende des Tunnels… bleibt gesund!

 

Euer Vorstand

Permalink

Erste Schritte für den Wiedereinstieg in unseren Sport

Liebe Mitglieder, liebe Trainer und Übungsleiter,

aus Stillstand werden erste Schritte für den Wiedereinstieg in den Sport während dieser Pandemie.

In NRW ist ab dem 11.05. eine Öffnung von Fitnessstudios, Tanzschulen und porthallen/Kursräume der Sportvereine unter strengen Abstands- und Hygieneauflagen wieder möglich. Ab 30.05. soll die Ausübung von Sportarten auch mit unvermeidbarem Körperkontakt und in geschlossenen Räumen wieder gestattet werden. Dies wurde nun vom Land NRW verkündet.

Es freut uns sehr, dass der komplette Stillstand für den Sport nun gelöst ist und wir anfangen können, immer mit Priorität des Gesundheitsschutzes, Wege zu finden, unseren Sport in kleinen Schritten wieder durchführen zu können. Es wird selbstverständlich nicht in der Form weiter gehen, wie es am 13.03. aufgehört hat.
Wir müssen Abstands-und Hygienekonzepte erstellen, Auflagen einhalten und uns dann alle sehr diszipliniert, vorsichtig und verantwortungsbewusst verhalten.
Aber ich wiederhole mich da gerne – alles ist besser als nichts. NRW ist eines der wenigen Bundesländer, wenn nicht sogar das Einzige, das Sporträume/Hallen, also Indoor-Sport, Fitnessstudios und Tanzschulen jetzt schon wieder öffnen. Diese Lockerungen gelten allerdings nur unter der Bedingung, solange die Infektionszahlen gering genug sind, sonst gibt es wieder strengere Auflagen an die Öffentlichkeit.

Wir müssen nun klären, zu welchem Termin und mit welchen Auflagen genau wir starten dürfen. Ob dies bereits nächste Woche geht oder erst ab 30.05. Wir werden ja grundsätzlich den Kontaktsportarten zugeordnet, sind aber ja auch den Tanzschulen ähnlich, die auch Auflagen einhalten müssen. Wir sind halt eine besondere Sportart.

Wir sind im Kontakt mit dem Krisenstab in Oberhausen um den Zeitpunkt und die Rahmenbedingungen für unseren Verein zu klären, um für unsere individuelle Vereinsstruktur eine Regelung für einen möglichst frühzeitigen Einstieg im Rahmen der Möglichkeiten zu finden.
Die Gesundheit unserer Mitglieder hat dabei oberste Priorität.

Wir bitten Euch daher noch ein wenig um Geduld und melden uns sobald wir die konkreten Auflagen und den konkreten Zeitpunkt geklärt haben. Dann müssen wir die entsprechende Umsetzung dessen gemeinsam besprechen.

Bis dahin, bleibt zuversichtlich und vor allem gesund.

Liebe Grüße
Sandra Bähr

1. Vorsitzende
TC Royal Oberhausen