Artikelformat

Bonner Sommerpokal 2019 – Royaler Paare durchweg erfolgreich

Der Bonner Sommerpokal ging in diesem Jahr in die 23. Runde. Seit 1994 gehört dieses Mehrflächenturnier praktisch zum festen Bestandteil des sommerlichen Wettkampfkalenders.
Auch in diesem Jahr wurden wieder zahlreiche Turniere für die Hauptgruppe bis hin zu den Senioren III angeboten. Auf vier Flächen wurden dabei parallel die Turniere bei sommerlichsten Temperaturen ausgetragen. Insgesamt wurden so am Samstag und Sonntag 58 Turniere angeboten.
 
Ina Knäpper und Rainer Piecha starten dabei in drei Turnieren der Standard C-Klasse.
In der jüngeren Altersklasse der Hauptgruppe II mit 12 Teilnehmern erreichten Sie am Samstag einen hervorragenden vierten Platz. Bei den beiden Turnieren der Senioren I C Standard gelang der Sprung aufs Treppchen und so hieß es am Ende Platz 2/6 und Platz 3/8 für Ina und Rainer.
 

Inken und Dirk Schmitz starteten in den vier Turnieren der Senioren I B Klasse und schafften in allen Turnieren ebenfalls den Sprung aufs Treppchen.Dabei holten sie im Latein zwei mal Platz 2 (2/4 und 2/7) und in der Standardsektion zweimal den dritten Platz (3/7 und 3/8).

In der Hauptgruppe II B Latein starteten Kathleen Pralle und Thorben Heks.
9 Paare gingen hier an den Start und Thorben und Kathleen qualifizierten sich problemlos für die Endrunde. Hier hieß es am Ende Platz 5 für Oberhausen.

Andrea und Christoph Uhländer starteten für den Royal in der Senioren II B Standardsektion. Im Starterfeld von 12 Paaren lieferten die beiden eine tolle Vorrunde und schafften damit ebenfalls den Sprung in Finale. Hier hieß es dann am Ende Platz 6 für den Royal Oberhausen.

4 Paare, 10 Turniere, 9 Endrunden, 7 Platzierungen, so das Endergebnis für den Royal Oberhausen. Ein tolles Turnierwochenende mit tollen Ergebnissen!
 
Herzlichen Glückwunsch an alle Paare!
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kommentare sind geschlossen.