Artikelformat

Dreimal Gold, zweimal Silber und einmal Bronze für den TC Royal beim „OWL tanzt“

Zum neunten Mal fand „OWL tanzt“ am vergangenen Wochenende in Bielefeld statt.
77 Turniere lockten mehr als 1000 Starter aus allen Altersklassen und Sektionen in die Seidensticker Halle.
Auf den rund 2800 qm Hallenfläche wurden 5 parallele Tanzflächen errichtet, auf denen praktisch durchgängig Turniere von Samstag 9.30 Uhr bis Mitternacht und am Sonntag von 9.30 bis 18.00 Uhr abgehalten wurden.

Inken und Dirk Schmitz starteten in diesem Jahr zum ersten Mal in beiden Sektionen.
Dabei stellte OWL den ersten Turnierstart nach ihrem Aufstieg im August diesen Jahres dar.
Das Debüt verlief sehr erfolgreich und Dirk und Inken konnten beide Turniere der Senioren I B Latein für sich entscheiden und damit zwei Goldmedaillen mit nach Hause nehmen.

Im Turnier der Senioren I B Standard gelang auch der Sprung aufs Treppchen und so gesellte sich eine weitere Bronzemedaille in den Turnierkoffer der überraschten, hochzufriedenen, sehr glücklichen aber dann auch sehr erschöpften Oberhausener.

 

Ina Knäpper und Rainer Piecha starteten ebenfalls an beiden Turniertagen.
Im ersten Anlauf holten sich die beiden Oberhausener direkt die Silbermedaille und am Folgetag den Turniersieg mit goldener Medaille bei den Senioren I D Standard.

 

Den ersten gemeinsamen Turnierstart absolvierten Jasmine Klonecki und Lutz Menzel.
Bei den Senioren I C Latein konnten sich die beiden problemlos durchsetzen und auf Anhieb eine weitere Silbermedaille nach Oberhausen holen.

 

Conny Kamphausen und Edgar Hanauer starteten am Samstag bei den Senioren II C Standard, qualifizierten sich ohne Probleme für die Zwischenrunde und anschließend auch für das Finale.
In einer packenden Endrunde gelang es den beiden die letzte fehlende Platzierung zu erreichen, so dass sie nur noch wenige Punkte vom Aufstieg in die Senioren II B Standard trennen.
Platz 4 lautete das amtliche Endergebnis.

Weitere Finalteilnahmen erreichten Bianca Schlegel und Stephan Potthast.
An beiden Tagen qualifizierten sie sich im hart umkämpften Feld der Hauptgruppe B Latein für das Finale und beendeten die Turniere auf dem jeweils sechsten Platz.

 

Tolle Ergebnisse für den Royal Oberhausen und herzlichen Glückwunsch an alle Paare!

Kommentare sind geschlossen.