Artikelformat

OWL 2019 – Royal Oberhausener Paare im „Medaillenrausch“

83 Turniere, 5 parallele Flächen, 2800 qm Schutzfolie und Schutzboden, rund 850 Starter und den WDR zu Besuch, so die Kurzbeschreibung von OWL 2019. Seit 2005 findet dieses Turnier jedes Jahr in der Seidensticker Halle zu Bielefeld als Mehrflächenturnier statt.
Auch in diesem Jahr waren wieder viele Starter angereist, auch wenn die Starterzahlen im Vergleich zum Vorjahr wieder leicht rückläufig waren. Während in der Bielefelder Innenstadt die Polizei mit einem Großaufgebot der ebenfalls jährlich stattfindenden Nazi Demonstration inklusive der zugehörigen Gegendemo beiwohnte, ging es in der Seidenstickerhalle international und wie immer friedlich zu.
Tanzsportlich war das OWL Wochenende für die angereisten Paare des Royal Oberhausen extrem erfolgreich. Insgesamt erreichten alle Paare immer das Finale und brachten am Ende 10 Medaillen mit nach Oberhausen.
Es starteten für den Royal Oberhausen:
Bodo Rösel und Eva Hadamitzky – Senioren II D Standard
Rainer Piecha und Ina Knäpper – Senioren I C Standard
Lutz Menzel und Jasmine Klonecki – Senioren I C Latein
Jörg Ziegenmeyer und Sonja Hinkes – Senioren II B Standard
Dirk und Inken Schmitz – Senioren I B Standard / I B Latein
Eva und Bodo setzten ihre Erfolgsserie nahtlos fort und holten in der Senioren II D Standard Turniersieg Nummer 7 und 8 in Folge und damit 2 goldene Medaillien.
Ina und Rainer schafften am Turnierwochenende in der Senioren I C Standard ebenfalls einen Doppelsieg und holten sich damit zum ersten Mal den Turniersieg seit dem Aufstieg in die Senioren I C.
Jasmine und Lutz traten in der Senioren I C Latein an und erreichten am ersten Turniertag Platz 3. Beide konnten sich am zweiten Turniertag nach mal steigern und holten sich hier dann den Turniersieg in Gold.
Das größte Starterfeld im Bereich der Oberhausener Paare hatten Jörg und Sonja: In der Senioren II B Standard traten am Samstag 25 Paare an. Die beiden steigerten sich von Runde zu Runde und erreichten die erste Zwischenrunde, anschließend das Seminfinale und abschließend auch das Finale mit sieben Paaren. Am Ende hieß es Platz 7 und damit 18 Aufstiegspunkte für das hoch zufriedene Paar.
Inken und Dirk starteten an diesem Wochenende in beiden Sektionen in der Senioren I B. Vier Turniere standen somit auf dem Plan. Im ersten Standardturnier erreichten die beiden Platz 2. Dies setzte sich auch in beiden Lateinturniere fort. Den krönenden Abschluss bildete das zweite Standardturnier, welches auch zugleich das letzte Turnier des Wochenendes darstellte. In einem kräftezehrenden Finale holten sich die beiden praktisch zeitgleich mit Ina und Rainer die letzten Goldmedaillen des Tages.
Dabei unterstützten sich die Oberhausener Paare untereinander wieder einmal toll und demonstrierten Zusammenhalt. Die sechs goldenen, drei silbernen und die Bronzemedaille wurden ausgiebig gefeiert.
Ein tolles und erfolgreiches Tanzsportwochenende geht zu Ende.
Herzlichen Glückwunsch an alle Paare!
An dieser Stelle auch vielen Dank an Christoph Goeker für die vielen tollen Fotos des Tages.
 

Kommentare sind geschlossen.